Stadt Abenberg

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Optimal orientiert!

Mit dem digitalen Ortsplan der Kommune haben Sie den perfekten Überblick! 

Weiter zum digitalen Ortsplan

Seiteninhalt

03.09.2020

Einladung zur Eröffnungslesung des neuen Abenberger Turmschreibers

Leonhard F. Seidl kommt für einen Monat nach Abenberg Der 6. Abenberger Turmschreiber bezieht im September den Ostturm der Burgstadt.

Eröffnungslesung am 9. September um 19 Uhr, im neuen Bürgersaal der Stadt Abenberg

Voller Stolz präsentiert die Burgstadt im Krisenjahr, den nunmehr 6. Turmschreiber. Vom 7. September bis 04. Oktober 2020 wird der Fürther Leonhard F. Seidl, Autor vieler Kriminalromane, aber auch zeitgenössischer Literatur in den uralten Stadtmauerturm ziehen und dort literarisch tätig sein und das Werk seiner Vorgänger, Reinhard Knodt, Gerd Scherm, Bernhard Lassahn, Klaus Gasseleder und zuletzt Tanja Kinkel fortsetzen.
Der gebürtige Münchner Seidl, den es nach Franken verschlagen hat, ist der Bezirksvorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. Er war schon zweimal bei der Schwabacher LesArt zu Gast, ist aber auch im Ausland ein gefragter Mann. So umfangreich sein Werk, so zahlreich seine Auszeichnungen. Für ihn ist es eine große Ehre und eine besondere Form der Wertschätzung, sagte er bei seinem ersten Besuch in Abenberg. Seidl bringt eine Fülle von Ideen mit und wird sicher geeignete Tatorte aufspüren.
Die Reihe der Abenberger Turmschreiberbücher soll viele literarische Bereiche abdecken, bunt und interessant bleiben. Kulturamtsleiter Horst Binder ist überzeugt davon, mit Leonhard F. Seidl einen Autor gefunden zu haben, der neue Aspekte und neue Sichtweisen hinzufügt.
Planmäßig sollte der Turmschreiber bereits im Mai seinen Dienst antreten. Dies musste aus allseits bekannten Gründen verschoben werden. Seidl hat sich dennoch nicht davon abhalten lassen, in aller Heimlichkeit eine Woche im Mai in Abenberg zu verbringen. In dieser Zeit entstand bereits eine Kurzgeschichte mit dem Titel „Drachen“, die ihren Handlungsverlauf auf Burg Abenberg nimmt und schon jetzt in dem Buch „Morde im fränkischen Seenland“ im Buchhandel erhältlich ist.
Die erste Bürgermeisterin der Stadt Abenberg, Susanne König ist hocherfreut, in diesem kulturell schwierigem Jahr, zusammen mit dem Landkreis Roth und dem Förderkreis Historische Burg Abenberg, den Bürgern und allen literarisch Interesseierten, die Möglichkeit zu bieten, den neuen Turmschreiber bei seiner Auftaktlesung kennenlernen zu können.
 
Man darf sich schon jetzt auf einen „spannenden Abenberger Herbst“ freuen und sich den Termin der Eröffnungslesung am Mittwoch, den 09. September, im neuen Bürgersaal der Stadt Abenberg, rot anstreichen.
 
Über weitere Termine mit Leonhard F. Seidl werden wir rechtzeitig informieren.
 
Weiter Infos über die Stadt Abenberg. Tel. 09178/9880-0, E-Mail: info(@)stadt-abenberg.de
Der Eintritt ist frei.
Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Voranmeldung leider unumgänglich.


Teilen:

Optimal orientiert!

Mit dem digitalen Ortsplan der Kommune haben Sie den perfekten Überblick! 

Weiter zum digitalen Ortsplan