Stadt Abenberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Einkehren in Abenberg

Aktiv sein macht hungrig! Hier finden Sie das richtige Lokal für Ihren Hunger.

Weiter zu den Gaststätten

Seiteninhalt

Galgenberg - Kaltenbachtal - Trambauer See - Bechhofen - Hirtenbachtal

Eine Wanderung vorbei am Golfplatz-Gelände nach Bechhofen, zum Barthelmesauracher Brücklein und über die Burg Abenberg zurück.

Eckdaten

LÄNGE UND GEHZEIT: 9,7 km / 2,75 Std.
AUSGANGSPUNKT: Parkplatz Schulhaus oder Parkplatz Schwabacher Straße
KARTEN: Landkreiswanderkarte
BESONDERHEITEN: Haus fränkischer Geschichte und Klöppelmuseum auf Burg Abenberg (Öffnungszeiten: April - Oktober, Di - So 11.00 -17.00 Uhr; Nov., Dez., März, Do - So 11.00 -17.00 Uhr. Januar, Februar geschlossen)

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Schule (Rother Straße), von wo aus der Weg über die alte Güssübelvorstadt zum Galgenberg führt. Über dessen Osthang geht es weiter durch die “Au” ins Kaltenbachtal. Vorbei am Anglerparadies Trambauersee, entlang des Waldrandes nach Bechhofen. Dort biegt der Weg im Hirtenbachtal nach Westen ins Obere Dorfgründle ab und überquert später die Kreisstraße RH 4. Am Nordrand des Kleinen Tales führt die Route bis zum Barthelmesauracher Brücklein von wo aus es in südlicher Richtung durch das Osach zurück nach Abenberg geht. An der Westseite des Burgbergs steigt der Weg zur imposanten Burg Abenberg hinauf wo man im Burgrestaurant nicht nur rasten kann, sondern sich auch ein Besuch in “Haus fränkischer Geschichte” und im Klöppelmuseum lohnt. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung zurück zum Parkplatz.

Einkehren in Abenberg

Aktiv sein macht hungrig! Hier finden Sie das richtige Lokal für Ihren Hunger.

Weiter zu den Gaststätten