Stadt Abenberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Informationen aus dem Landkreis

Umfangreiche und detaillierte Informationen aus dem Landkreis Roth finden Sie direkt auf der Homepage.

Weiter zur Homepage

Statistisches Landesamt Bayern

Hier finden Sie Daten und Fakten über die Kommune und andere Gemeinden in Bayern.

 

Weiter zur Homepage "Statisches Landesamt Bayern"

Seiteninhalt

Wirtschaftsstandort Abenberg

Die wirtschaftliche Bedeutung der 5.800-Einwohner-Stadt manifestiert sich unter anderem durch die geschichtsträchtige Burg Abenberg, die in den Achtzigern von der Stadt Abenberg angekauft und aufwändig saniert wurde, was seither eine vielfältige kulturelle Nutzung ermöglicht. Die Burg bietet heute Tagungsräume in historischem Rahmen für bis zu 120 Gäste, adäquate Übernachtungsmöglichkeiten im Turmhotel und Gästehaus, eine niveauvolle Gastronomie und ein romantisches Trauzimmer.

Tradition & Moderne

Seit einigen Jahren unterhält das Haus fränkischer Geschichte in der ehemaligen Stammburg der Grafen von Abenberg die überregional bedeutende Dauerausstellung „Eine Zeitreise durch Franken“, die spannend durch die wechselvolle Geschichte Frankens führt. Die Kunst des Klöppelns hat in Abenberg seit Jahrhunderten Tradition: Seit dem Jahr 2000 sind die berühmten Klöppelspitzen aus silbernen und goldenen Metallfäden im Klöppelmuseum auf der Burg zu bewundern. In Abenberg eingeführt wurde die uralte Handwerkskunst wohl durch die Schwestern des Klosters Marienburg. Die Anfänge des Klosters gegenüber der Burg liegen in einer kleinen Kirche begründet, die die Selige Stilla, Abenbergs Stadtpatronin, im 12. Jahrhundert erbauen ließ. Das Kloster ist heute Sitz der Europäischen Provinz der Franziskanischen Schwestern von der Schmerzhaften Mutter und unterhält ein Altenpflegeheim, ein Schwesternwohnheim, einen Hort und eine Mädchenrealschule mit Internat.

In der Altstadt finden sich vielerlei Zeugnisse der seit 1071 belegten Geschichte Abenbergs. Der historische Marktplatz ist mit prächtigen Bürgerhäusern gesäumt. Das barocke Rathaus und der Stillabrunnen schmücken den Stillaplatz zwischen den beiden Stadttoren und den Resten der mittelalterlichen Stadtmauern.

Abenberg gilt als Musterbeispiel einer Gemeinde, die ihre Geschichte und ihre historischen Bauwerke zur wirtschaftlichen Basis für ihre Zukunftsplanung gemacht hat. Die erheblichen Investitionen in die Burgsanierung tragen nun Früchte. Auf Grund der geografischen Nähe zu den Städten Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach gewinnt Abenberg auch als Gewerbestandort immer mehr an Bedeutung. Der Autobahnanschluss an die A 6 (Anschlussstelle Schwabach-West) und die hervorragende Anbindung an den nur 35 Kilometer entfernten Flughafen Nürnberg sind eindeutige Standortvorteile der Gemeinde. die 18-Loch-Golfanlage (95 Hektar) mit internationalem Standard und die Mehrzweckhalle für 800 Personen sind wichtige Pluspunkte der gesunden Infrastruktur Abenbergs. Wegen der stetigen Zunahme der Bevölkerung ist eine weitere Ausweisung von Bauland in Wohnbauflächen sowie gewerblicher Flächen vorgesehen.

Rahmendaten

Fläche

48,39 km²

Einwohner

5.800

Gewerbegebiete

An der Spalter Straße
Karllohe (OT Beerbach)
OT Wassermungenau

Steuerhebesätze

Grundsteuer A: 330%
Grundsteuer B: 330%
Gewerbesteuer: 320%

Verkehr

Straße:
BAB A6 Nürnberg-Helbronn mit Anschlussstelle Schwabach-West
BAB A9 Berlin-München mit Anschlussstelle Allersberg (20 km)
Schiene:
Bahnhof Roth (10 km)
Bahnhof Schwabach (12 km)

Wasser

Main-Donau-Kanal:
Lände Roth (ca. 15 km)
Staatshafen Nürnberg (ca. 20 km)

Luft

Verkehrsflughafen Nürnberg (35 km)
Sonderlandeplatz Schwabach-Heidenberg (ca. 4 km)

Informationen aus dem Landkreis

Umfangreiche und detaillierte Informationen aus dem Landkreis Roth finden Sie direkt auf der Homepage.

Weiter zur Homepage

Statistisches Landesamt Bayern

Hier finden Sie Daten und Fakten über die Kommune und andere Gemeinden in Bayern.

 

Weiter zur Homepage "Statisches Landesamt Bayern"